// ROLF WALTHER

→ GALERIE

Rolf Walther lebt und arbeitet hauptberuflich als Photo-Designer und bildender Künstler in Mainz. Er zählt international zu den versiertesten Schwarzweißfotografen und anerkannten Spezialisten für digitale Fine-Print-Techniken. Seine bis zur Perfektion ausgearbeiteten Fotografien finden sich in privaten und öffentlichen Kunstsammlungen und erzielen bei den wichtigsten internationalen Wettbewerben regelmäßig Spitzenplätze. Rolf Walthers Arbeiten werden in renommierten Printmedien (z. B. STERN, FOTO-MAGAZIN, CT, SCHWARZWEISS, DOCMA, etc.) veröffentlicht. Als Fachautor schreibt er für bekannte Fotomagazine und veranstaltet seit 2001 seine beliebten Workshops für anspruchsvolle Schwarzweißfotografie, die über unsere Landesgrenzen hinaus einen ausgezeichneten Ruf in der Fine-Art-Szene genießen. Weit mehr als 1000 Kursteilnehmer haben seitdem von seiner Erfahrung profitiert.

Sein letztes Projekt ›Tierische Verwandte‹ erlangte international große Aufmerksamkeit. Das Magazin STERN veröffentlichte in seiner Ausgabe 24 vom 03.06.2015 eine 8 seitige Foto-Strecke mit Arbeiten aus dieser Serie.

www.walther-fineart.de

 

›Die Magie der Wälder‹

An diesem Projekt arbeite ich schon viele Jahre. Früher noch mit der guten alten analogen Pentax 67 und einer 8 x 10 Inch Großformatkamera, heute mit der Pentax 645D und der Pentax 645Z. Bäume und Wälder üben seit meiner Kindheit eine starke Anziehungskraft auf mich aus und finden sich immer wieder unter meinen Motiven. Alte Bäume strahlen etwas Erhabenes und Würdevolles aus. Was ist während der Lebensspanne einer jahrhundertealten Eiche alles geschehen? Wie hat sich die Welt in dieser Zeit verändert? Als sie noch jung war, fuhren vielleicht Pferdewagen vorbei, heute donnern Düsenflugzeuge über ihre Krone. Welche Menschen sind zwischen den vielen Jahresringen des Baumes gekommen und gegangen? Die meisten Bäume, die ich fotografiere, werden mich überdauern und noch auf die Welt schauen, wenn ich längst nicht mehr bin … andere dagegen wird der Mensch im wahrsten Sinne des Wortes zu Fall bringen. Oder aber die Natur nimmt wieder das Leben, das sie geschaffen hat. Bäume haben etwas Magisches, Geheimnisvolles. Dies möchte ich so eindringlich wie möglich ins Bild bringen. Meine Pentax 645D und die 645Z sind dafür die perfekten Werkzeuge. Dabei bin ich sehr oft gezwungen unter extrem schlechten Witterungsbedingungen arbeiten zu müssen. Bei Regen und Nebel mit triefender Nässe würde man so manche Kamera gar nicht erst auspacken. Mit den beiden Pentax-Kameras im Rucksack muss ich mir diesbezüglich keine Sorgen machen. Robustheit und Top-Verarbeitung machen sie zu echten Arbeitspferden, die jeder Situation gewachsen sind. Die Pentax 645Z ermöglicht mir auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen schnell zu reagieren und nur kurz währende Lichtstimmungen einzufangen, die längst vorbei wären, bevor das Stativ aufgebaut ist. So ist mir während der Arbeit an meinem Projekt die Aufnahme eines alten Baumes im Nebel bei schwachem Licht nur dank der nutzbaren hohen ISO-Werte der Pentax 645Z gelungen. Die von mir verwendeten Pentax FA 645 Festbrennweiten, von 35 bis 300 mm, bestechen durch eine hervorragende optische Leistung bei geringem Gewicht, was den Transport in unwegsame Gegenden deutlich erleichtert. Die Ausarbeitung der Bilddateien zu perfekten Schwarzweißfotografien ist die reinste Freude. Ich erziele mit meiner Arbeitsweise für die Galeriearbeit dabei im Print mit meinem Epson Stylus Pro 7900 genau die Brillanz und Tonwerte, die ich als Zonensystem-Anwender von meiner alten 8 x 10 Inch Großformatkamera gewohnt bin. Was will man mehr …

Die Pentax 645D hat für meine künstlerischen Schwarzweißfotografien die analoge 8 x 10 Inch Kamera abgelöst. Die Auflösung, Tonwerte und Brillanz, die ich mit dieser Kamera erziele, lassen keine Wünsche offen. Technische Zuverlässigkeit und robuste Bauweise erlauben es mir auch unter extremen Wetterbedingungen zu arbeiten und verschaffen mir maximalen kreativen Freiraum.
Das Nachfolgemodell, die Pentax 645Z ist für mich die Kamera der ersten Wahl, wenn Aufnahmen unter extremen Lichtverhältnissen realisiert werden müssen. Es ist einfach faszinierend zu erleben, was die beiden Kameras und die hervorragenden Pentax-Objektive leisten.


Zu diesem Projekt wurde folgende Anzeige in verschiedenen Fachzeitschriften geschaltet: