// WOUTER BRANDSMA

Wouter Brandsma lebt nicht von der Fotografie – er lebt für die Fotografie. Seine Bilder entstehen auf dem Weg zur Arbeit, beim Nachdenken, beim Spazierengehen und manchmal hat man das Gefühl, dass er auch fotografiert, wenn er träumt. Die Arbeiten von Wouter Brandsma sind sehr intensiv und nicht leicht zu lesen; diese Fotografien muss eher spüren als sehen.

Als ich vor einigen Jahren Wouter Brandsma auf der PHOTOKINA traf, erzählte er mir einiges über seine Fotografie. Damals waren seine Bilder weitestgehend Schwarz/Weiß. Aber schon zu der Zeit hat er geplant, eine Serie in Farbe zu beginnen. Die Grundidee war: ein Bild pro Tag: