// REMO NEUHAUS

→ GALERIE

Der in Bern/Schweiz geborene Remo Neuhaus hat sich innerhalb kürzester Zeit einen Namen als Fotograf für Porträts, People- und Commercial-Aufnahmen gemacht. Zahlreiche international bekannte Persönlichkeiten, aber auch Berner Lokalprominenz wusste er vor seine Linse in Szene zu setzen. In der Sportwelt reicht sein Oeuvre von Zinedine Zidane über Ronaldo oder Figo bis hin zu Mark Streit, Roman Josi und Fabian Cancellara. Weibliche Models wie Ronja Furrer, Julia Saner oder Valerija Sestic tummelten sich ebenso vor seiner Kamera wie die Schauspieler Anatol Taubman und Stefan Gubser oder der Spitzenkoch Andreas Caminada. Diverse Firmenporträts und Commercials für Kunden wie Swisscom, BMC Switzerland, Migros Aare oder Kursaal Bern runden sein fotografisches Portfolio ab. Dank seines Charmes, gesunden Menschenverstandes und gewinnenden Wesens fällt Remo Neuhaus die Zusammenarbeit mit Menschen jedwelcher Couleur leicht. Absolute Präzision, das Auge fürs Außergewöhnliche und seine Gelassenheit auch in hektischen Situationen zeichnen Remo Neuhaus‘ Arbeiten aus. Sein Handwerk erlernte er an der ›cap professional‹ in Zürich, an der Schule für Gestaltung und Fotografie, sowie als Assistent renommierter Fotografen.

> www.remoneuhaus.com

Der ›Olmo-Kalender‹

»Eigentlich fing alles bei einem gemeinsamen Bier an ...« Bei einem Eishockeymatch in der Berner Hockeyarena sprach Luc
Pauchard, Inhaber der stadtbekannten Olmo Fashion Stores den Fotografen Remo Neuhaus auf die Idee an, einen gemeinsamen Kalender im Stile des legendären Pirelli-Kalenders zu machen. Remo Neuhaus gefiel die Idee außergewöhnlich gut und aus einer Idee wurden viele Stunden und gemeinsame Meetings.

 

Neuhaus war es wichtig, dass der Kalender Stil und Klasse hat und die Models mittels ›Kopfkino‹ ausgezogen werden sollten – entsprechend also eine Umsetzung wie dies auch Steve McCurry im ›Pirelli-Kalender 2013‹ umgesetzt hat. Um das gewünschte Level zu erreichen, wurde das Team aus engagierten Profis und talentierten Newcomern besetzt.

Die zwölf Sujets des Kalenders sind dem Nightlife in Bern gewidmet. »Jedes Bild stellt eine Stunde einer exessiven Disco-Nacht dar« sagt Pauchard. Der Kalender beginnt um 18 Uhr für Januar und endet um 5 Uhr morgens für den Dezember. Die Anlehnung an den Pirelli-Kalender erklärt Luc Pauchard: »Der Hype rund um das Sammlerstück von Pirelli hat mich schon immer fasziniert«. Deshalb würden auch vom Olmo-Kalender nur 333 Exemplare gedruckt. »Wir haben zwar kein Millionenbudget wie Pirelli, dafür jetten wir auch nicht rund um die Welt, sondern bleiben in Berns Gassen«.

Hairstyling:
Enrico Bizzarro, Pino Zinna

Visagistin:
Belinda Lennart

Styling:
Olmo-Fashion-Team/Bern

Models:
Valerija Sestic, Andjela Milanovic, Nina Burri, Tasha Color, Lisa Ng, Polina Postnikova, Sarah Kmochova, Nadine Kieffer, Ylona Bosshart, Chantal Wyss, Julia Zumstein, Dayana Petrucci, VK

Creative Director:
Christoph Balsiger